zum Menü Suche Startseite
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versie

Blumberg - Riedöschingen (47,844154°, 8,610106°)

Unter dem Namen "Villa Eschingen" wurde der Ortsteil erstmals 1200 urkundlich erwähnt. Es wurden in der Siedlung alemannische Reihengräber aufgefunden, daher ist sicher, dass der Ort alemannische Ursprünge hat. Jedoch wird vermutet, dass Riedöschingen bereits zur keltischen Zeit besiedelt war.

Bilder

 (Bildnachweis: Tourismus GmbH & Co.KG ZweiTälerLand )
Tourismus GmbH & Co.KG ZweiTälerLand
 (Bildnachweis: Tourismus GmbH & Co.KG ZweiTälerLand )
Tourismus GmbH & Co.KG ZweiTälerLand
 (Bildnachweis: Tourismus GmbH & Co.KG ZweiTälerLand )
Tourismus GmbH & Co.KG ZweiTälerLand
Zum Vergrößern bitte anklicken

Besonderheiten in Blumberg - Riedöschingen

Die Riedöschinger St. Martins Kirche ist vermutlich eine Urkirche der Baar und bestand 748 schon als Holzkirche. Im Jahr 1175 wurde die Kirche im Konstanzer Zehntbuch erwähnt. Der untere Teil des Turms der Kirche stammt aus dieser Zeit.
BlumbergBlumberg liegt im Süden zu Donaueschingen im Südschwarzwald unweit der Schweizer Grenze.