zum Menü Suche Startseite

Kapuzinerkloster Haslach

Entstanden ist das Kloster während des Dreißigjährigen Krieg in nur 2 Jahren (1630-1632). Finanziert werden musste das Kloster durch Spenden der reichen Bevölkerung von Haslach.
1795 wurde das Kloster von französischen Truppen geplündert.
1844 wurden in den Gebäuden Armenwohnungen eingerichtet, was einen Abriss zu jener Zeit verhinderte.
Eines der bedeutendsten Kunstgemälde des Klosters ist Die Krönung der Jungfrau Maria im Hochaltar der Kirche. Auf diesem Gemälde ließ sich der Graf Christoph II von Fürstenberg verewigen. Er zählte zu den großherzigen Spendern des Klosters. Die Innenräume weisen einen barocken Stil auf, jedoch gab es strenge Bauverordnungen des Kapuzinerordens die eingehalten werden mussten. Das Kloster ist die einzige vollkommen erhaltene Anlage aus den Wirken der Kapuziner, denn es wurden über die Jahrhunderte nur geringe Veränderungen vorgenommen.


Bilder

Mit freundlicher Genehmigung der Stadt Haslach Bildnachweis: Mit freundlicher Genehmigung der Stadt Haslach
Bild: Mit freundlicher Genehmigung der Stadt Haslach
Zum Vergrößern bitte anklicken


Kapuzinerkloster Haslach
Klosterstraße
77716 Haslach im Kinzigtal
> Kapuzinerkloster Haslach bei Wikipedia
Haslach i. KinzigtalHaslach mit seinem historischen Alstadtkern liegt im malerischen Kinzigtal des Schwarzwalds.

Unterkünfte rund um Haslach i. Kinzigtal

Kirnbacher Hof WolfachFernab vom Alltagsstress erwartet Sie unser zentral gelegener Gasthof im mittleren Schwarzwald. Erleben Sie Urlaub in herrlicher Landschaft mit jahrhunderte alter Geschichte und lebendiger Tradition.
✷✷✷✷
Schillingerhof WolfachErleben Sie Ferien auf dem Schillingerhof. In unseren komfortablen Ferienwohnungen werden Sie sich sofort wohlfühlen. Ihre Kinder können sich bei uns frei bewegen und unsere Tiere bestaunen!
✷✷✷
Dohlenbacherhof-Urlaub auf dem BauernhofFerien auf dem Bauernhof: Bei uns können Sie die Ruhe und Idylle des Schwarzwaldes genießen und zugleich aktiv die Region erkunden. Der ideale Urlaub für Eltern und Kinder.